Umweltverträglichkeitsuntersuchung: Hochwasserschutz Nürtingen

Umweltverträglichkeitsuntersuchung: Hochwasserschutz Nürtingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Auenwald
Blumenwiese
Naturdenkmal
Naturdenkmal 2
Umweltverträglichkeitsuntersuchung

Hauptbereich

Umweltvertäglichkeitsprüfung (UVP)

Die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ist ein systematisches Prüfungsverfahren, das sich mit den unmittelbaren und mittelbaren Auswirkungen eines Vorhabens auf die Umwelt befasst.  Überschreitet ein  Bauvorhaben eine bestimmte Größenordnung, wie in diesem Fall, verlangt der Gesetzgeber, dass die Umweltauswirkungen des Vorhaben durch eine UVP beurteilt werden.

Für das Projekt Hochwasserschutz Nürtingen wird die UVP nicht für einzelne Planungsbereiche sondern für das gesamte Vorhaben durchgeführt. Die UVP wird kontinuierlich fortgeschrieben, indem der jeweils aktuelle Planungsstand der Bereiche 1- 7  berücksichtigt wird. Damit wird gewährleistet, dass alle Veränderungen und Wirkungen, die sich für das gesamte Projektgebiet ergeben, in der Summe erfasst und eingeschätzt werden können.

Das Untersuchungsgebiet umfasst rd. 178 ha.

Die Umweltschutzgüter

  • Menschen, insbesondere die menschliche Gesundheit
  • Tiere, Pflanzen und die biologische Vielfalt
  • Fläche, Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft
  • kulturelles Erbe und sonstige Sachgüter
  • die Wechselwirkung zwischen den vorgenannten Schutzgütern

Arbeitsschritte des UVP-Berichtes

  • Beschreibung und Bewertung der Umwelt im Einwirkungsbereich des Vorhabens
  • Beschreibung und Bewertung der zu erwartenden Umweltauswirkungen des Vorhabens
  • Hinweise auf Vermeidungs-, Minimierungs-, Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen
none
none